Workshop
Körpersprache von Hunden!

Entdecke die Geheimsprache deines Hundes!

Willst du verstehen, was dein treuer Begleiter dir sagen möchte? Die Antworten liegen oft direkt vor uns – in seiner Körpersprache! Hunde kommunizieren nicht nur mit Bellen und Hecheln, sondern vor allem durch ihre Bewegungen. In unserem interaktiven Vortrag lernst du, wie du die feinen Nuancen der Hundesprache entschlüsseln kannst. Von der Nasenspitze bis zur Schwanzspitze erfährst du, was jeder Augenblick der Bewegung bedeutet und wie deine eigene Körpersprache das Wohlbefinden deines Hundes beeinflusst.

Hier ist, was wir erkunden werden:

  • Gestik: Was bedeutet es, wenn der Schwanz wedelt oder die Ohren angelegt sind? Die Schwanzbewegung kann Aufregung oder Freude ausdrücken, während angelegte Ohren auf Angst oder Unterwerfung hinweisen können. 
  • Mimik: Wie interpretieren wir das Hundelächeln oder ein Stirnrunzeln? Ein entspannter Mund mit leicht geöffnetem Maul und weichen Augen kann Zufriedenheit bedeuten, während eine angespannte Mimik oft auf Stress oder Unbehagen hinweist.
  • Blickrichtung/-kontakt: Warum schaut uns unser Hund direkt in die Augen oder vermeidet unseren Blick? Direkter Blickkontakt kann als Herausforderung oder Zeichen von Vertrauen verstanden werden, während ein abgewandter Blick oft Unterwerfung oder Unsicherheit signalisiert.
  • Körperhaltung: Welche Signale sendet ein Hund mit eingezogenem Schwanz oder aufrechtem Rücken? Ein aufrechter Körper kann Dominanz oder Selbstbewusstsein ausdrücken, während ein eingezogener Schwanz oft auf Angst oder Unsicherheit hindeutet.
  • Vegetative Symptome: Was sagen uns Zitteranfälle oder erhöhter Speichelfluss? Zittern kann ein Zeichen von Angst oder Kälte sein, und vermehrtes Speicheln könnte auf Stress oder Übelkeit hinweisen.
  • Olfaktorische Signale: Die Bedeutung des Schnüffelns und Markierens. Durch das Schnüffeln nehmen Hunde Informationen über ihre Umgebung auf und durch das Markieren setzen sie Duftmarken, um ihr Revier zu kennzeichnen.
  • Paraverbale Kommunikation: Wie deuten wir Bellen, Knurren oder Winseln? Bellen kann viele Bedeutungen haben, von Aufregung bis hin zu Warnung, während Knurren oft ein Zeichen von Unbehagen oder Verteidigungsbereitschaft ist. Winseln kann auf Aufregung, Stress oder Schmerz hinweisen.


Hunde haben eine reiche und vielfältige Körpersprache, die uns viel über ihre Emotionen, Motivation und Handlungsabsichten verraten kann. 

Mein Ziel ist es, dir ein Werkzeug zu geben, mit dem du lernen kannst, die Signale deines Hundes besser zu erkennen, bevor du sie einfach interpretierst. Das erfordert Übung, aber nach diesem Kurs wirst du in der Lage sein, deinen Hund besser zu lesen und dadurch Missverständnisse zu vermeiden – sei es beim Spiel mit anderen Hunden oder im täglichen Miteinander.

Komm vorbei und werde Teil dieser spannenden Reise ins Reich der Hundesprache!

Zeit: 13.00 - 16.30 Uhr

Termin: 5. Oktober 2024

Ort: Rümlang

Kosten: Fr. 150.00 (inkl. Wasser mit und ohne Kohlensäure sowie einen kleinen Snack)

Gruppengrösse: max. 6 Teilnehmer

Tauche ein in die faszinierende Welt der Hundesprache! Möchtest du lernen, was dein Hund dir mitteilen möchte, noch bevor er bellt oder wedelt? In unserem interaktiven Kurs erhältst du praktische Werkzeuge, um die subtilen Signale deines Vierbeiners zu entschlüsseln. Lass uns gemeinsam entdecken, wie du seine Mimik, Körperhaltung und Rutenbewegung verstehen kannst, um eure Bindung zu vertiefen und Konflikte zu vermeiden. Melde dich jetzt an, um besser zu lernen, die Hunde zu verstehen. 

Vanessa Rieder
Bewilligungsnummer: ZH-HAB-0908-251108

Tel: 079 506 60 59
E-Mail: info@vanjara-dogtraining.ch

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.